Willkommen auf www.Hundeforum-Athaba.de!Impressum 


Startseite
Das Athaba-Team
Unsere Leistungen
Hunde & Stories

Eigene Vierbeiner

Nie vergessen

Problem"felle"

Gästebuch
Kontakt
Anfahrt
Links

  

Eigene Vierbeiner


Von Marc und Kristina:


Sayid, geb. 2004 Sivas Kangal


Sayid
Unser Großer (Sayid: irak. Der Große) macht seinem Namen alle Ehre. Er hat eine Schulterhöhe von 79 cm und wiegt 61 kg. Ein Traum von einem Kangal.
Mit 1 ½ Jahren kam er zu uns, weil seine Vorbesitzer ihn nicht mehr halten konnten. Ein vollkommen unerzogener und frecher, doch von seinem Grundcharakter ein gutmütiger aber selbstbewusster Hund, musste von da an Schritt für Schritt in unser Rudel integriert werden.
Damit war unser Laikarüde Rocky zuerst gar nicht einverstanden, setzten wir ihm doch von heute auf morgen dieses unerzogene Riesenbaby vor die Nase, womit auch er sich abmühen musste.
Sayid lässt sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen, er ist eher –herdenschutzhundtypisch - ein Phlegmatiker. Doch wehe wenn er losgelassen... in einem Bruchteil einer Sekunde schaltet er von völligem Phlegma in Action-Modus.
Inzwischen hat er sich gut eingelebt und nach einigen kräftigen Auseinandersetzungen mit Rocky hat sich langsam eine dicke Männerfreundschaft gebildet, in der im Moment noch der „kleine Rocky“ den Ton angibt.
Sayid soll als Grundstock für unsere Kangalzucht dienen.

zur Fotogalerie



Rocky, geb. 12/2001 Laika


Rocky
Rocky ist ein sehr durchsetzungsfähiger Rüde, der früher oder später durch seine enorme Willensstärke jeden anderen Rüden unterordnet, was nach einigen Wochen auch unser Kangal einsehen musste. Durch etliche kleine Machtdemonstrationen am Tag macht er sein Gegenüber langsam mürbe, was nicht selten für uns tolles Filmmaterial hergibt.

Er ist ein sehr sozialer Hund, der sich in einem großen Rudel wohl fühlt. Er braucht seine Bewegung und man kann ihn gut im Beutebereich ansprechen. Genauso mutiert er aber allabendlich zum Schmusebär, und es gibt nichts Schöneres für ihn als Tellington-Touch abends vor dem Fernseher.

zur Fotogalerie



Koffie, geb. 17.04.2006 Hollandse Herder


Koffie
Koffie ist unser kleines Herder-Mädchen. Sie entstammt einer KNPV-Linie und ihr Vater ist aktiver Polizeihund in Braunschweig.
Ihr Temperament und ihre Lernbereitschaft sind beinahe unglaublich. Ein kleiner Ausgleich zu unseren beiden Brems-Klötzen ;-).
Koffie soll unsere Arbeit bei der Verhaltenstherapie unterstützen und im Mantrailing ausgebildet werden.
Koffie ist herdertypisch extrem triebstark und sehr gut über Beute anzusprechen und zu trainieren. Auf jeden Fall werden wir noch eine Menge Spass mit unserer "Koffie-Maus" haben.

zur Fotogalerie



Senay (schön wie der Mond), geb. Mai 2006


Senay
Senay haben wir mit knapp 10 Monaten übernommen. Die Hündin wurde abgegeben, weil sie schier unerklärliche Ängste gegenüber allem Neuen und besonders gegenüber Menschen zeigte, ausgenommen der eigenen Familie. Da wir die Elterntiere kennen, und diese Ängste erst im Alter von ca.4 Monaten auftraten, hatten wir die Hoffnung, dass diese nicht genetisch bedingt sondern erlernt waren, und starteten also mit Sayid´s "Partnerin" ( der im Übrigen hellauf begeistert über dieses hübsche Madl ist) das Training. Nach einigen Wochen merkte man deutliche Fortschritte, so sind im Allgemeinen Stadtgänge kein Problem mehr, und es gibt einige Personen, zu denen Senay sehr schnell Vertrauen fasst und dann ihre verschmuste Seite preisgibt. Dennoch werden wir noch eine ganze Weile mit ihr üben müssen, damit sie so souverän den Alltag meistern kann, wie es Sayid tut, und wie es für einen Kangal typisch ist.
In der Familie ist sie ein toller Hund, sehr verspielt und verschmust. Anderen Hunden gegenüber tritt sie sogar sehr selbstbewusst und souverän auf, und Hündinnen müssen bei ihr ganz schön kuschen...sie kann also auch anders :-)

zur Fotogalerie